Künstlerportrait: Uwe Tabatt

Künstlerportrait: Uwe Tabatt

UWE TABATT

UweTabatt

ÜBER DIE ARBEITEN DES KÜNSTLERS

Urbanismen
In den Skulpturen und Objekten der Serie der Urbanismen spiegeln sich die Auswüchse und -wirkungen globaler Städte wieder.

Aus Silhouetten wie N.Y. oder Singapore entstehen Stadtlandschaften in denen architektonische und organische Strukturen miteinander verschmelzen.
Einzelne sich drehende Elemente innerhalb der Arbeiten verstärken den Eindruck eines lebendigen Organismus. In ihm treiben, wachsen, wuchern und stoßen die Metropole an ihre Grenzen. Die Erschaffung neuer Räume und aufstrebender Bauten läßt das Ursprüngliche, natürlich Gewachsene meistens außer Acht. In der Komposition der beiden konträren Elemente erreicht Tabatt bei vielen der Skulpturen wieder ein Gleichgewicht. Durch eine fließende, übergangslose Gesamtstruktur entsteht der Eindruck eines homogenen Objekts.

Viele der Arbeiten befinden sich in einer Art Schwebezustand zwischen Wachsen und Vergehen, ein abschließender Prozess liegt nicht vor.
Werden die Metropole geboren oder verschlungen?
Es entsteht die Herausforderung für den Betrachter wo sich die Grenze von natürlich Gewachsenem und künstlich Erschaffenem befindet.

Die Bildung neuer Lebensräume mit maximaler Ausdehnung auf kleinstem Raum stößt in den Arbeiten Tabatts scheinbar an die Grenzen des Möglichen. Ein Halt wird meist nur durch die Verbindung zum Grundgerüst eines fiktiven Körpers wieder gefunden. Selbst die Statik der Gebäude unterliegt lediglich den vielfältigen Wachstumsgesetzen der Natur
Die Gesamtkomposition steht der geordneten Geometrie der Stadtlandschaften entgegen, ihre Form ist nicht mehr nur architektonisch oder organisch, sondern dynamisch.

AUSSTELLUNGEN – EINE AUSWAHL

2009
Kulturbundgalerie Treptow – Berlin
Kunstraum Streifler & Kollegen – Berlin
Galerie im DomAquarée – Berlin
Marriott Hotel – Berlin
Mercedes Roßmann – Hamburg
Galerie Iris Schuhmacher – Berlin
Porschezentrum – Berlin

2008
Galerie m beck – Homburg
Dresdner Bank – Berlin
Kanzlei Müller-Raddack – Berlin

2007
Gotisches Haus – Berlin
Park Inn Hotel – Berlin
Hotel Mercure – Berlin
Quasimodo Café – Berlin

2006
Auswärtiges Amt – Berlin
Park Inn Hotel – Berlin
Landgericht – Berlin
Staatsanwaltschaft – Brandenburg

2005
Landtag Brandenburg – Potsdam
Hotel Interconti – Berlin
Deutsche Bank – Berlin
Landtag Sachsen-Anhalt – Magdeburg
Amtsgericht – Potsdam

2004
Langericht – Köln
Amtsgericht – Stuttgart
Galerie im VG – Berlin
Landgericht – Kempten
Land-, Verwaltungs- und Sozialgericht – Regensburg
Quasimodo Café – Berlin
Landgericht – Bautzen
Galerie im Nicolaisaal – Potsdam

2003
Amtsgericht – Potsdam
Grand Hotel Esplanade – Berlin
Hochschule f. Musik – Köln
Kulturhaus Spandau – Berlin

2002
Justizpalast – München
Bundesministerium der Justiz – Berlin

HOMEPAGE
Uwe Tabatt