Künstlerportrait: Manfred Söhl

Künstlerportrait: Manfred Söhl

MANFRED SÖHL

 

 

 

 

 

 

 

Bild: Böhme-Zeitung

 

 

AUSSTELLUNGSBETEILIGUNGEN – EINE AUSWAHL

• 1966 Galerie “Atelier Mensch”, Hamburg (Erste Ausstellung)
• 1970 NAIVNI 70, Zagreb
• 1971 Ruhrfestspiele Recklinghausen
• 1972 Triennale Bratislava
• 1973 Frankfurter Kunstkabinett, Frankfurt/M.
• 1974 Ruhrfestspiele Recklinghausen
• 1974 Galerie Pro Arte Kasper, Morges/Schweiz
• 1975 Woche der Ruhrfestspiele, Salzgitter
• 1976 Galerie Holzinger, München
• 1977 Galerie Charlotte, München
• 1978 Pro Arte Kasper, Morges/Schweiz
• 1978 Galerie Charlotte, München
• 1980 Galerie Hamer, Amsterdam
• 1980 Galerie s’art Naif, Brüssel
• 1980 Galerie Susi Brunner, Zürich
• 1982 Grand Palais, Paris
• 1985, 1989 Galerie Hamer, Amsterdam
• 1990 Ruhrfestspiele Recklinghausen
• 1990 Galerie Susi Brunner, Zürich
• 1990 Internationale Naiven-Ausstellung, Linz
• 1994, 1997 Galerie Marianne Kühn, Köln

 

ÖFFENTLICHE SAMMLUNGEN

• Croatian Museum of Naive Art, Zagreb
• Vestisches Museum Recklingnhausen
• Musée d’Art Naif Anatole Jakovsky, Nice/Frankreich
• Museum für Deutsche Volkskunde, Berlin
• Institut für Auslandsbeziehungen, Stuttgart
• Ilijaneum, Sid/Kroatien
• Galerie Eisenmann, Böblingen
• Museum De Stadshof, Zwolle/Holland
• Le Palais des Naifs, Bages/Perpignam, Frankreich
• Museum Charlotte Zander, Schloß Bönnigheim

 

HOMEPAGE
Manfred Söhl