Künstlerportrait: Gunda Sönnichsen-Paßehl

Künstlerportrait: Gunda Sönnichsen-Paßehl

GSP – GUNDA SÖNNICHSEN-PASSEHL

GundaSoennichsenPassehl_01

ÜBER DIE KÜNSTLERIN

Ich lasse Formen sprechen

Als Bildhauerin ist der menschliche Körper die Quelle meiner Inspiration. Ich entdecke in der Natur Formen und Strukturen aus Holz oder Stein, die durch mein Einwirken ihren ursprünglichen Charakter verändern. Dabei erzwinge ich keine neue Gestalt, sondern nutze faszinierende Aspekte der vorgefundenen Form, betone diese und verleihe ihnen damit eine neue Identität.

Außerdem nutze ich verschiedene Materialien wie etwa Ton oder Metall um meiner eigenen Gedankenwelt Ausdruck zu verleihen. Im Gleichklang von Gesehenem und Gefühltem entstehen neue Formen, die ohne zuvor festgelegten Plan, vielmehr aus sich selbst heraus und aus der Beobachtung des Entstehungsprozesses neues Leben stiften.

Am Ende dieser Entwicklung steht ein neuer Anfang: Die Geburt einer Skulptur, die der Quelle meiner Inspiration eine neue Gestalt gibt – Konturen von menschlichen Körpern.


AUSSTELLUNGEN

• 2001 Alte Mühle Bergedorf
• 2002 Form Art, Glinde
• 2002/2003 Finanz-Center, Bergedorf
• 2002 Leitung eines Workshops mit gleichzeitiger Ausstellung, Alte Mühle Bergedorf
• 2003 Künstlerwettbewerb mit Ausstellung in der Galerie am Storchenturm, Zell a. Hammersbach
• 2003 Alte Mühle Bergedorf
• 2004 Museum für Bergedorf und die Vierlande, Schloß Bergedorf
• 2005 Galerie im Fort Gogast, bei Küstrin nahe Berlin
• 2005 Galerie Groten Hoff, Hamburg Volksdorf
• 2006 foyer d’art, Hamburg Volksdorf
• 2007 Kunstmesse Salzburg
• 2008 Alstertalforum, Hamburg
• 2008 Kunst auf dem Kuh‘damm, Berlin
• 2009 Kunstkreis Preetz e.V.


HOMEPAGE
Gunda Sönnichsen-Paßehl (Gsp)