Künstlerportrait: Benjamin Schubert

Künstlerportrait: Benjamin Schubert

BENJAMIN SCHUBERT

BenjaminSchubert2























AUSBILDUNG

Dipl. Ing. Maschinenbau; Werkkunstschule Hannover bei Professor Klakow;
École nationale supérieure des beaux-arts – Studium Atelier bei Jean Tinguely, Paris.

AUSSTELLUNGEN

2009 „Corso der Skulpturen“ Parchim (Beteiligung)
2008 „Nord Art Büdelsdorf“, KIC Büdelsdorf bei Rendsburg (Beteiligung)
2007 „Nordskulptur Licht“, Neumünster (Beteiligung)
„Schöner Schein“, Kooperation Kunsthalle Osnabrück
„Landart Bissee“, Bisse bei Neumünster (Beteiligung)
2006 „Kunstmesse Madrid“, Galerie Michael W. Schmalfuss
„Kunstmesse Bodensee“, Galerie Michael W. Schmalfuss
2005 „Kulturnacht Osnabrück“, wandernde Ausstellung, Osnabrück
2004 „Corso der Lichtgestalten“, bundesweites Ausstellung in 36 Städten
2003 „Nord Art Büdelsdorf“, KIC Büdelsdorf bei Rendsburg (Beteiligung)
2002 „Lust auf Kunst“, Erotic Art Museum, Hamburg
1999 „Scripturale“, Kunsthaus Hamburg (Beteiligung)

PROJEKTE

2006 „Skulpturenpark Pampin“
Aufbau eines Skulpturenparks im ländlichen Raum bei Pampin (in Aufbau)
2005 „WUGG – Wenn´s um Geld geht“
Skulpturenprojekt mit 9m hohen Neonskulptur (in Planung)
2000 „114 Kunst am Hochwasserbassin“
Entwicklung eines Zentrums für Skulpturenbau in Hamburg (in Planung)

AUSZEICHNUNGEN / PREISE

2001 Kunstpreis der Stadt Augsburg
1991 2. Platz im Wettbewerb für die Landeszentralbank Hamburg

HOMEPAGE
Benjamin Schubert